Angebot und Nachfrage by Hubert D. Henderson M. A. (auth.), Dr. Melchior Palyi (eds.)

By Hubert D. Henderson M. A. (auth.), Dr. Melchior Palyi (eds.)

Show description

Read Online or Download Angebot und Nachfrage PDF

Similar german_13 books

Extra info for Angebot und Nachfrage

Sample text

Verlieren und diesen Verlust an den Nebenprodukten wieder gut zu machen, aber nur, wenn der Verlust an den Hauptprodukten zu größerem Gewinn an den anderen verhilft. Erlangt man an den Nebenprodukten ohnehin denselben Ertrag, dann wäre es besser, die Hauptprodukte überhaupt wegzulassen. So wird derjenige, der einen sozialisierten Kohlenbergbau zu leiten hat und sich entschließt, teilweise mit Verlust zu verkaufen, wissen müssen, ob sich der indirekte Vorteil, den die Volkswirtschaft aus diesem besonderen Teil der Kohlenproduktion erlangen wird, lohnt im Vergleich zu dem entstandenen Verlust.

Mit anderen Worten, die Grenzunternehmung muß als diejenige gedacht werden, die unter den ungünstigsten Verhältnissen arbeitet, was die Mitwirkung des sehr beschränkten Naturfaktors anbelangt; jedoch unter normalen Verhältnissen, hinsichtlich der Befähigung zur Leitung und der menschlichen Qualitäten im allgemeinen. So können wir in der Landwirtschaft von einem Grenzbetrieb (Grenzfarm) sprechen, den wir als den wenigst fruchtbaren und schlechtest situierten zu denken hätten und den es gerade noch zu bewirtschaften lohnt (worüber mehr zu sagen sein wird, wenn wir zur Rente kommen); wir müssen aber annehmen, daß er von einem Landwirt durchschnittlicher Befähigung bewirtschaftet wird.

3. Gefahren auB der Vernachlä8Bigung der "Grenze". So weit wenigstens die allgemeine Regel. Ein Unternehmen kann willkürlich beschließen, seine Produkte teilweise unter den Kosten zu verkaufen, weil dies z. B. als Reklame dienen, Verbindungen bringen und es ermöglichen wird, zu einem späteren Zeitpunkt oder sogleich bei anderen Verkäufen größeren Gewinn zu erlangen. Indem es so handelt, bringt es zum Ausdruck, daß der für eine Sache erlangte Preis kein vollwertiger Maßstab für ihren wirklichen Ertrag ist.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 14 votes