Anästhesie in Frage und Antwort: Clinical Sciences by Georg Petroianu, Peter-Michael Osswald, W.F. Bergler, T.

By Georg Petroianu, Peter-Michael Osswald, W.F. Bergler, T. Hünnemeier, W. Maleck, A. Petroianu

Wer die Diplomprüfung der Europäischen Akademie für Anästhesiologie erfolgreich absolviert, hat entscheidende Vorteile bei der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle.

Sichern Sie sich Ihre qualifizierte Weiterbildung mit diesem Werk!
Es umfaßt in zwei Bänden das gesamte Wissen für die zweiteilige Diplomprüfung. Der Inhalt entspricht den aktuellen Entwicklungen und dem neuen Prüfungsstoff.

-> Multiple-Choice-Fragen nach britischem Vorbild
-> Übungsfragen mit ausführlichen Kommentaren
-> Alphabetische Reihenfolge für den schnellen Überblick
-> Systematische Gliederung zum gezielten Nachschlagen

Am besten gleich bestellen, damit Sie Ihre Chancen optimal nutzen.

Show description

Read or Download Anästhesie in Frage und Antwort: Clinical Sciences PDF

Best anesthesiology books

The Anaesthesia Science Viva Book

The scientific technological know-how viva voce exam is a crucial element of the ultimate FRCA exam, overlaying utilized pharmacology, anatomy, body structure and physics. Written by way of the writer of the best-selling brief solution Questions in Anaesthesia, 2d version, this new e-book is the definitive consultant to this a part of the FRCA examination and is additionally the suitable spouse quantity to The scientific Anaesthesia Viva e-book through turbines et al.

Short Answer Questions in Anaesthesia: How to Manage the Answers

This publication is designed to organize the resident anesthesiologist or scientific pupil for a couple of scientific checks. It supplies useful tips about exam strategy and covers the syllabus, delivering instructions to the most components of every query and notes containing the basic wisdom required.

Anesthesia and Uncommon Diseases

Your understanding of unusual ailments and attainable problems is essential to profitable anesthetic sufferer administration. Anesthesia and unusual ailments, sixth version, brings you brand new with new info on much less often visible illnesses and prerequisites, together with the most recent facts and administration guidance.

Case-Based Anesthesia: Clinical Learning Guides

This brief textbook offers sixty situations with the aspect and patient-specific facts encountered in genuine medical perform. circumstances conceal the key issues emphasised within the in-training examination and in written and oral forums. The instances are conscientiously built utilizing versions. The constructed Case version incorporates a step by step layout that highlights the selections made at each one step.

Additional resources for Anästhesie in Frage und Antwort: Clinical Sciences

Sample text

Am Oberschenkel durch einen sog. 3-in-I-Block ausschaltbar sind 5. am Oberschenkel z. T. dem N. obturatorius angehören Bitte ankreuzen R I 1 I 2 I 3 I 4 I 5 I F Die sensible Versorgung der Hand ist relativ einfach: Die ulnare Seite wird sowohl palmar als auch dorsal vom N. ulnaris gesichert, die radiale Seite wird palmar vom N. medianus, dorsal vom N. radialis versorgt. Beim Tasten mit der Handinnenfläche ist demnach der N. radialis nicht beteiligt. Der Plexus brachialis besteht aus 3 Nervensträngen (Fasciculi), die nach ihrer Position zu der A.

Verdünnungshyponatriämie (Na+ < 130 mmolll) Bitte ankreuzen 1 2 3 4 5 R F Die gynäkologische Laparoskopie ist eine häufige Prozedur. Der typische Patient ist eine jüngere Frau ohne Begleiterkrankungen. Die Besonderheit bei der gynäkologischen Laparoskopie ist das Aufpumpen des Peritoneums mit Gas (Kohlendioxid, CO 2 ), um die Sichtverhältnisse zu optimieren. Aus dem gleichen Grund wird die Patientin in leichte Trendelenburg-Lage (Kopftieflage) gebracht. Beide Maßnahmen erhöhen die Wahrscheinlichkeit der Regurgitation.

Um die endexspiratorische COz-Konzentration messen zu können, empfiehlt sich das kurzfristige Umsteigen auf einen klassischen Beatmungsmodus (möglich nur bei der HFJV im geschlossenen System). Bei der HFJV geht der Antrieb für die Spontanatmung nach Erreichen der Normokapnie verloren. Dies bedeutet, daß die Patienten nicht gegen den Ventilator zu atmen versuchen bzw. daß der Relaxansbedarf erniedrigt sein wird. Ein weiterer Vorteil der HFJV liegt in den niedrigeren Atemspitzendrücken, die für eine adäquate Ventilation erforderlich sind.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 38 votes