Aktie im Fokus: Von der Analyse zum Going Public by Norbert Frei, Christoph Schlienkamp

By Norbert Frei, Christoph Schlienkamp

U4
Norbert Frei/ Christoph Schlienkamp
Aktie im Fokus

ISBN 3-409-14044-1

Bereits mit "Aktie im Aufwind" ist den Herausgebern, Norbert Frei und Christoph Schlienkamp, ein Nachschlagewerk gelungen, das sowohl grundlegende Informationen zum Aktienmarkt liefert als auch die aktuellen Entwicklungen praxisnah erläutert. Mit "Aktie im Fokus" sprechen sie wieder den professionellen aber auch den privaten Anleger an, der sich umfassend mit Innovationen wie Aktienrückkauf, Investor kin und Pensions-Sondervermögen beschäftigen will. Weitere Schwerpunktthemen wie

· Internationale Diversifikation für den deutschen Anleger
· Portfoliomanagement im Europäischen Währungsraum
· Bewertungsmodelle
· Buy&Hold-Strategien sowie Timingstrategien und Saisonalitäten im Kursverlauf
· Kapitalmarktrecht und Finanzmarktförderung im europäischen Vergleich

beantworten offene Fragen zum Portfoliomanagement, zur Aktienanalyse und -bewertung.

15 Autoren aus Wissenschaft und Praxis zeigen mit ihren Beiträgen, dass die Aktie im Fokus der Anleger und im pattern der Anlagemöglichkeiten heute und morgen über ein hohes Potenzial verfügt.

Show description

Read or Download Aktie im Fokus: Von der Analyse zum Going Public PDF

Similar german_7 books

Zur Psychoanalyse des Mannes

Neueinschätzungen der psychoanalytischen Psychologie der Frau wurden in den 80er Jahren von feministischer Seite stark vorangetrieben und haben eine Psychoanalyse des Mannes dabei eher in den Hintergrund gedrängt. Die Reihe Psychoanalyse der Geschlechterdifferenz würde ihrem Anspruch jedoch nicht gerecht, nähme sie nicht auch Bezug auf eine psychoanalytische Psychologie des Mannes.

Anleitung zur Planung und Auswertung von Feldversuchen mit Hilfe der Varianzanalyse

Wenn auch die Anzahl derjenigen, die den Inhalt dieses Buches durcharbeiten und in sich aufnehmen werden, nicht allzu groß sein wird, so meinten wir doch. es herausgeben zu müssen. Außer bei denjenigen, die auf dem Gebiet des Garten­ baus arbeiten, wird es zweifellos auch bei anderen Interesse finden.

Additional resources for Aktie im Fokus: Von der Analyse zum Going Public

Sample text

Mit dieser MessgroBe kann die Bedeutung der borsennotierten Aktiengesellschaften flir eine Volkswirtschaft wohl am konzentriertesten gemessen werden. Wie bei praktisch allen intemationalen Vergleichen findet sich Deutschland auch hier auf einem der hinteren Range. In den USA oder in Kanada werden die Rechtsfonn der Aktiengesellschaft und die Kapitalquelle Borse praktisch viermal so intensiv genutzt wie in Deutschland. 227,7 Schweiz 161,2 159,5 Kanada USA 155,0 Gro13britannien 123,2 116,2 Niederlande Schweden 75,0 Australien 61,6 57,3 55,3 64,7 Finnland Belgien Danemark Spanien 52,9 48,5 43,4 Japan Frankreich Norwegen 39,3 30,1 Deutschland Ita lien Osterreich P18,1 o 50 100 150 200 250 Abbildung 14: Borsenkapitalisierung in Prozent des Bruttoinlandsproduktes (Ende 1997) Ob dieser zum Teil betrachtliche Abstand verringert werden kann, wird natiirlich auch von der Entwicklung der institutionellen Rahmenbedingungen abhiingen.

Umfelddaten Konjunktureller Ausblick der wichtigsten Lander, auch Devisenentwicklungen Prognostizierte Marktentwicklung der wichtigsten Abnehmermlirkte Unternehmensdaten Forschung und Entwicklung: Projekte, Ergebnisse, geplante MarkteinfUhrungen, notwendige Investitionen, erwartetes Potenzial bei Umsatz und Ertrag Produktspektrum: Erwartete Anderungen in der Kunden-, Lieferanten- und Produktionsstruktur, in neuen Technologien, Investitionsplane, Finanzierungen, Auswirkungen auf die Hauptkostenb16cke ZielgroBen fUr das Gesamtuntemehmen und einzelne Segmente Die Prasentation nachvollziehbarer zukunftsgerichteter Informationen hat fUr beide Seiten Vorteile: Die Investoren und Analysten fUhlen sich sicherer bei ihren Anlageentscheidungen und begleiten die Untemehmen fUr langere Zeit.

Wie oben schon erwahnt, sollte diese Zielgruppe - trotz groBer Streuverluste - nicht vemachlassigt werden, denn sie kaufen Aktien entweder direkt oder tiber Investmentfonds, die von institutionellen Anlegern gemanagt werden. Die angesprochenen Kommunikationsinstrumente und -wege sind nicht fUr aile Zielgruppen gieich zweckmaBig. Die folgende Ubersicht lO gibt Anhaltspunkte ftir die ZweckmaBigkeit der verschiedenen Instrumente fUr die verschiedenen Zielgruppen. 9 Vgl. dazu ausfiihrlicher DiehllLoistllRehkugler (1998).

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 35 votes